Bopparder Pistolen-Team Bundessieger 2018 und einmal Vize

Bopparder Pistolen-Team Bundessieger 2018 und einmal Vize

Etliche Bopparder Schützen haben sich für die Bundesmeisterschaften des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften, dem die Bruderschaft angegliedert ist, qualifiziert. In den Faustfeuerwaffen-Disziplinen genießen die Bopparder einen hervorragenden Ruf, haben sie doch in der Vergangenheit meistens sehr gut abgeschnitten. Als erster Wettkampf standen die Luftpistolen-Vergleiche an. Hier schnitten die Bopparder Sportschützen sehr gut ab und wurden hervorragender 2. Bundessieger 2018. Die Mannschaft setzte sich zusammen aus Josef Rodenbusch, langjähriges Mitglied der Bopparder Schützengesellschaft 1510/1848, Robert Noll, 2. Vorsitzender des 508 Jahre alten Traditionsvereins , und Manfred Kochems, auf den immer zu zählen ist.

Der nächste Wettbewerb war dann Großkaliber-Sportpistole. Hier wuchsen die Bopparder über sich hinaus und wurden überzeugender Bundessieger 2018. Das Team trat diesmal mit folgender Aufstellung an: Josef Rodenbusch, Michael Hoos und Robert Noll. In der Einzelwertung gab es folgende Platzierungen: Josef Rodenbusch wurde Zweiter, Michael Hoos Dritter und Robert Noll Fünfter. Im Reigen der Großen sind das Top-Ergebnisse für die kleine Bopparder Schützengesellschaft.

In den laufenden Meisterschaften treten die Kurzwaffen-Sportler noch vier Mal an; auf deren Abschneiden sind wir alle sehr gespannt.

Der Beitrag verfällt am 28.09.2019 um 19:32 Uhr.