Schützenbezirk hat neues Wappen

Schützenbezirk hat neues Wappen

In der Frühjahrssitzung 2019 des Bezirksbruderrates wurde ein wichtiger, vonlanger Hand vorbereiteter, Beschluss gefasst: der Bezirksverband „General Steffen“ erhält mit sofortiger Wirkung ein neu gestaltetes Wappen.

Nach interner Abstimmung unterschiedlicher Ideen erarbeitete eine Schützendame aus Emmelshausen – vom Beruf Grafikerin – einen Entwurf, welcher in der Ratssitzung einhellige Zustimmung aller Anwesenden geerntet hat.

Das Ergebnis ist ein nach unten abgerundetes Schild, im Hintergrund stilistisch und grau gehalten mit den Flüssen Rhein (unten) und Mosel (oben), aus der Blickrichtung der Festung Ehrenbreitstein betrachtet, welche das Deutsche Eck bei Koblenz umfließen. Im unteren Bereich steht fettgedruckt die Gebietsbezeichnung der eingeschlossenen Vereine „Rhein-Mosel-Hunsrück“, darüber die fünf Wappen der Städte bzw. Gemeinden, farblich abgebildet. Darauf folgen im oberen Bereich des Wappens in alphabetischer Reihenfolge (wie auch die Ortswappen darunter) die Namen der Orte Alken, Boppard, Burgen, Emmelshausen und Rödelhausen. Nach oben wird dann das Wappen mit der Namensbezeichnung des Bezirksverbandes „General Steffen“ abgeschlossen.

Nach dem positiven Beschluss haben alle Mitglieder des Bruderrates die vorbereitete Wappenurkunde unterzeichnet. Diese wird nun eingerahmt und jeweils in jener Bruderschaft einen Ehrenplatz im Vereinsheim bekommen, welche den aktuellen 1. Bundesmeister stellt. Diese Lösung begründet sich dadurch, dass der Bezirksvorstand selbst keine eigenen Räumlichkeiten unterhält. Das neue Wappen soll künftig auf allen informativen oder offiziellen Veröffentlichungen des Bezirksverbandes enthalten sein.

Der Beitrag verfällt am 03.06.2020 um 19:25 Uhr.